Werbung


Stromanbieter kündigen

Strom wird in Deutschland immer teurer. Diese bedauerliche Feststellung geht allerdings einher mit der Möglichkeit, die Stromkosten durch Vergleich der Preise zu reduzieren. Denn nur wenn ein massiver Wechsel der Stromkunden zu günstigen Versorger stattfinden würde, werden sich die Stromkonzerne in der Preisspirale im Sinne der Kunden bewegen. Dabei ist der Wechsel des Stromversorgers seit der Liberalisierung des Strommarktes das souveräne Recht der Kunden. Verbraucherorganisationen empfehlen immer wieder und mit Nachdruck, den Wechsel zu einem günstigen Versorger.
Ein günstiger Stromversorger in der jeweiligen Region kann durch einen Preisvergleich gefunden werden.

 

Der Preisvergleich beim Strom. Grundlage für den Wechsel zu einem günstigen Versorger.
Der Wechsel des Stromversorgers macht nur dann Sinn, wen vorab die Strompreise der jeweiligen Anbieter miteinander verglichen worden sind. Wegen der Vielzahl der Tarife wäre ein solcher Strompreisvergleich manuell kaum zu bewältigen. Hier hat sich die Benutzung eines Strompreisrechners bewährt.
Die Benutzung des Strompreisrechners und der daraus resultierende Vergleich sind völlig problemlos, kostenfrei und anonym. Was dafür benötigt wird, ist die letzte Jahresabrechnung, aus der regelmäßig Kundennummer beim bisherigen Versorger und der Jahresverbrauch, der Grundlage des Vergleichs wird, entnommen werden kann.
Nun müssen in dem Stromrechner der voraussichtliche Jahresverbrauch und die jeweilige Postleitzahl eingegeben werden. In Sekundenschnelle erhält der Verbraucher die Liste der Stromanbieter, die in seinem Gebiet die Stromversorgung anbieten, übersichtlich aufgelistet, was den Überblick über die erstaunlichen Preisunterschiede erleichtert. Interessant ist, dass der Strompreisrechner auch solche Tarife ermittelt, die lediglich online angebeten werden und normalerweise durch die Stromversorger nicht beworben werden. Der Wechsel zu einem günstigeren Versorger ist denkbar einfach, denn die meisten Tarife lassen sich online abschließen.

 

Kündigung beim bisherigen Stromanbieter.
Die Kündigung beim bisherigen Stromversorger wird durch den neuen Stromanbieter übernommen, sodass der Kunde keinerlei Arbeit damit hat. Es müssen auch keine Arbeiten am Zähler oder an den Leitungen vorgenommen werden. Was sich ändert, ist der Strompreis. Der Wechsel ist somit völlig risikolos und für den Verbraucher vorteilhaft.