Werbung


Wechsel als Mieter

Schon 1998 wurden in Deutschland die Voraussetzungen geschaffen, dass jeder Stromkunde seinen Anbieter frei wählen kann. Durch die steigenden Stromkosten wird der Geldbeutel der Verbraucher immer stärker belastet und es sollten alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

 

Vorraussetzungen für den Stromanbieterwechsel als Mieter
Jeder Mieter kann den Stromanbieter dann wechseln, wenn er Kunde des Energieversorgers ist und einen eigenen Zähler für seine Wohnung hat. Hier ist der Vermieter in der Pflicht, denn er ist gesetzlich verpflichtet bei der Elt Versorgung jedem Mieter eine eigenen Zähler bereit zu stellen, der den Stromverbrauch der Mietwohnung extra zählt. Die frühere Paxis, dass über Unterzähler zu regeln ist bei der Stromversorgung in Deutschland nicht mehr gestattet.
Ein Ausnahme sind Mietverträge, wo Warmmiete vereinbart wurde. In der Regel handelt es sich dabei um die Vermieteung einzelner Zimmer und um Wohnheime. Hier kann der Mieter nur mit dem Vermieter sprechen, wenn dieser einen ungünstigen Anbieter beim Strom hat, da auch der Vermieter bei den Kosten zur Wirtschaftlichkeit verpflichtet ist.
Bei gemeinschaflich genutzten Räumen (Treppenhaus, Keller udgl) ist der Vermieter Kunde des Energieversorgers und der Verbrauch wird anteilig über die Betriebskosten umgelegt. Da der Vermieter zur wirtschaftlichkeit verpflichtet ist, kann der Mieter, wenn ein ungünstiger Energieversorger Vertragspartner ist, den Vermieter auf die Möglichkeit einer günstigeren Stromversorgung hinweisen.

 

Wie sollte der Stromanbieterwechsel beim Mieter erfolgen
Sinnvoll für den Stromanbieterwechsel ist die Nutzung eines Stromrechners im Internet. Wenn kein Internet zur Verfügung steht, hielft beim Wechsel auch die Verbraucherzentrale.
Der Stromrechner wird über eine Suchmaschine aufgerufen und in der Maske, die danach erscheint werden die Postleitzahl und der geschätzte Jahresverbrauch eingetragen. Auf Wunsch kann auch der Tarif des jetzigen Versorgers angegeben werden.
Der Rechner zeigt in einer übersichtlichen Tabelle alle für die Region möglichen Stromversorger an und auch gleichzeitig die Einsparung zum bisherigen Versorger. Mit dem Klick auf den ausgewählten Versorger gibt es weitere Informationen zur Tarifgesteltung, Vertragslaufzeit und Zusammensetzung des Stromes (Ökostrom, Atomstrom usw). Gelichzeitig können über diesen Link auch die notwendigen Antragsformulare heruntergeladen, ausgefüllt und wieder verschickt werden. Alles andere, auch die fristgerechte Kündigung beim jetzigen Versorger erledigt der neue Vertragspartner. Ohne Strom muss auch bei ev. Problemen niemand sein, weil der Regionalversorger gesetzlich verpflichtet ist, die Stomverorgung immer zu sichern